Unterricht in den Kirchgemeinden / Konfirmation

Im 3. Primarschuljahr

werden die Kinder von den Kirchgemeinden eingeladen, sich an etwa zwei Veranstaltungen auf eine Abendmahlsfeier in der Passions-/Osterzeit vorzubereiten. Die Feier wird als Familiengottesdienst gestaltet.

Jeweils im Herbst

laden einige Kirchgemeinden zu Erntedankfeiern ein, an welchen oft Schulklassen aus dem Religionsunterricht mitwirken.

Im 1. Sekundarschuljahr (9. Schuljahr, inkl. Kindergarten)

werden die reformierten Jugendlichen in jedem Quartal von ihren Kirchgemeinden zu einem Projekthalbtag eingeladen. Wer daran teilnimmt, ist an diesem Nachmittag vom Schulunterricht dispensiert (Abkommen mit der Schule).
Diese Projektnachmittage führen die Jugendlichen ins Leben der Kirchgemeinde ein.

Im 2. Sekundarschuljahr (10. Schuljahr)

findet der wöchentliche Präparanden/innen-Unterricht statt. Die Kirchgemeinden laden dazu ein. Während dieser Zeit findet kein Schulunterricht statt.

Im 3. Sekundarschuljahr (11. Schuljahr)

findet der wöchentliche Konfirmanden/innen-Unterricht statt. Der kirchliche Unterricht wird mit der Konfirmation abgeschlossen.

Für genauere Informationen wenden Sie sich bitte an Ihr Pfarramt.
Unter www.erk-bs.ch finden Sie alle Adressen und Telefonnummern.