Tituskirche Basel

Im Tiefen Boden 75
4059 Basel

Tituskirche Basel
Die Tituskirche, am Fusse des Wasserturms auf dem Bruderholz gelegen, wurde 1964 nach einem Auswahlverfahren über einen Architekturwettbewerb von Benedikt Huber erbaut. Das in Beton gehaltene Kirchgemeindehaus mit seiner sich zum Kirchhof neigenden ausgeprägten Dachlandschaft umfasst einen grossen Saal, Gemeinderäume sowie je eine Sigristen- und Pfarrwohnung.

Der Bau überliefert hervorragende Architektur der 1960er Jahre, fügt sich sorgfältig in seine Umgebung ein und behauptet sich dennoch als eigenständiger Ort.

Signifikant ist die im Dachreiter untergebrachte offene Glockenanlage. Das Kirchengebäude aus Beton, Holz und Eternit, fügt sich zu einem harmonischen Ganzen. Das Innere vermittelt besonders im grossen Saal mit Form, Material und Einrichtung sowie einer differenzierten Lichtführung ein bleibendes Raumerlebnis.

Die Positionierung von Kanzel und Abendmahlstisch an die eingezogene Ecke rückt diese, zusammen mit der entsprechenden Anordnung der Kirchenbänke, ins Zentrum der liturgischen Handlung. Das Raumprogramm ermöglicht ein reichhaltiges und vielfältiges Gemeindeleben.

Tituskirche 17.11.2012
Tituskirche 9.11.2012
vom Wasserturm 9.11.2012
Abendmahlstisch 17.11.2012
Abendmahlstisch und Kanzel 17.11.2012
Empore, 17.11.2012
Fassade mit Symbolen 9.11.2012
Innenraum 17.11.2012
Innenraum 17.11.2012
Innenraum 17.11.2012
Kerze, 17.11.2012
Orgel, 17.11.2012
Sakristei, Kanzel und Taufstein 17.11.2012
Taufstein, 17.11.2012
Tituskirche 8.5.2010
Tituskirche 17.3.2009
Vorraum für Kirchenkaffee 17.11.2012
Tituskirche 9.11.2012
Kirchturm 17.3.2009